News:

Kölner Wallraf-Richartz-Museum untersucht Ankäufe aus der NS-Zeit auf Raubkunst - Wallraf-Richartz Museum in Cologne investigates purchases from the Nazi era for looted art

1970
1945
Deutschlandradio Kultur 18 June 2014
 

Das Wallraf-Richartz-Museum fahndet in seinen Beständen nach Raubkunst.

Wie die Stadt Köln mitteilte, werden in den kommenden zwei Jahren sämtliche Werke aus der grafischen Sammlung untersucht, die zwischen 1933 und 1945 erworben wurden - insgesamt 2.000 Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken. Anlass ist der Fall Gurlitt. Er habe gezeigt, wie wichtig die historische Aufarbeitung von Kunstbeständen sei. Die Arbeitsstelle für Provenienzforschung in Berlin fördert das Kölner Vorhaben mit 150.000 Euro. Die Ergebnisse sollen in einer Ausstellung präsentiert und auch im Internet zugänglich gemacht werden.

 

http://www.deutschlandradiokultur.de/koelner-wallraf-richartz-museum-untersucht-ankaeufe-aus-der.265.de.html?drn:news_id=371187
© website copyright Central Registry 2019