News:

Bayerische Staatsbibliothek ├╝bergibt B├╝cher des Verlags Geca Kon an die Serbische Nationalbibliothek - The Bavarian State Library returns books belonging to the publisher Geca Kon to the Serbian National Library

1970
1945
Bavarian State Library 8 April 2016
Die Bayerische Staatsbibliothek hat 203 Titel des Belgrader Verlags Geca Kon am 7. April 2016 an die Serbische Nationalbibliothek übergeben. Die Bücher gelangten als NS-Raubgut 1943 in den Bestand der Staatsbibliothek.

Bayerische Staatsbibliothek übergibt Bücher des Verlags Geca Kon an die Serbische NationalbibliothekBücher aus dem Verlag Geca Kon | © Biljana Rakocevic/Serbische Nationalbibliothek
Geca Kon (1873 – 1941) zählte in der Zwischenkriegszeit zu den bedeutendsten Verlagsbuchhändlern Südosteuropas. Geboren 1873 in Österreich-Ungarn, lebte er ab 1901 als selbständiger Buchhändler in Belgrad. 1905 unternahm er erste verlegerische Aktivitäten, rasch entwickelte sich sein Verlag zu einem der bedeutendsten auf dem Balkan. 1934 wurde der Verlag in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Kurz nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Serbien 1941 wurde Geca Kon mit seiner ganzen Familie ermordet und der Verlag 1942 von den deutschen Besatzungsmächten aufgelöst.
 
Anfang 1943 verantwortete Hermann Gerstner, Leiter der Belgrader Hauptheeresbücherei und im Zivilberuf Bibliothekar an der Bayerischen Staatsbibliothek, den Abtransport der beschlagnahmten Bestände des Verlags. Anhand von Listen, die die Bücherlieferungen an die Bayerische Staatsbibliothek begleiteten, lässt sich feststellen, dass knapp 600 Bände in München eintrafen.
 
In aufwendiger und jahrelanger Recherche konnten Experten der Bayerischen Staatsbibliothek die noch vorhandenen 203 Titel ermitteln, darunter Übersetzungen der Werke von Karl Marx und Sigmund Freud. Die restlichen Bücher sind vermutlich den Bombenangriffen auf die Staatsbibliothek zum Opfer gefallen. Nachdem Nachfahren Geca Kons auch durch Kooperationen mit Organisationen wie der Jewish Claims Conference nicht gefunden werden konnten, fiel der Entschluss, den Bestand an die Serbische Nationalbibliothek zu übergeben. An einem symbolträchtigen Datum: Einen Tag, nachdem die deutsche Wehrmacht vor 75 Jahren das Königreich Jugoslawien ohne Kriegserklärung angriff und die Serbische Nationalbibliothek bei einem Luftangriff völlig zerstört wurde und ihrer Bestände nahezu vollständig verlor.
 
„Die Bayerische Staatsbibliothek möchte sich mit der Suche und öffentlichen Rückgabe von geraubten Büchern und Handschriften der Verantwortung für ihre Verstrickung in NS-Unrecht stellen. Wir betrachten dies als Teil der Erinnerungskultur, durch die Opfer des Nationalsozialismus wie Geca Kon vor dem Vergessen bewahrt und die Nachgeborenen an das Unrecht und die Gewalt gemahnt werden, die jene erleiden mussten“, erklärt Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek.
 
Kontakt:
Dr. Klaus Ceynowa
Generaldirektor
Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstr. 16, 80539 München
Telefon: 089 28638-2201
 direktion@bsb-muenchen.de
 
Peter Schnitzlein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 089 28638-2429
 presse@bsb-muenchen.de

English summary
203 Nazi looted books belonging to the publisher Geca Kon which entered the Bavarian State Library in 1943 have been returned to Belgrade. Geca Kon was born in 1873 in the Austro-Hungarian Empire. From 1901 he lived in Belgrade working as an independent bookseller. In 1905 he began publishing, rapidly becoming one of the most important inter-war publishers in the Balkans. Shortly after the invasion of the Wehrmacht in 1941 Geca Kon was killed together with his whole family and the publishing firm was closed down by the Germans. Almost 600 of his books were sent to Munich but only 203 remain today. No descendants of Geca Kon could be found, and, by agreement with the Jewish Claims Conference, the books were sent to the Serbian National Library in Belgrade which was destroyed by the Nazis in an air raid in 1941.

https://www.bsb-muenchen.de/aktuelles/article/bayerische-staatsbibliothek-uebergibt-buecher-des-verlags-geca-kon-an-die-serbische-nationalbibliothek/
© website copyright Central Registry 2019