News:

Journalist lässt Kritik nicht gelten - Journalist rejects criticism

1970
1945
Neue Zürcher Zeitung 30 March 2015

Der Journalist Maurice Philip Remy hat einen Film über Cornelius Gurlitt realisiert. Kritiker werfen ihm vor, er verfolge eigene Interessen und habe wichtige Dokumente für die Provenienzforschung unterschlagen. Dazu sagt Remy, er habe die Chefin der deutschen Task-Force für die Provenienzforschung in Gegenwart eines Zeugen, Gurlitts Betreuers Christoph Edel, «über sämtliche Materialien ausführlich informiert, auch über den Umfang, rund 25 000 Blatt». Behaupte sie das Gegenteil, entspreche das nicht der Wahrheit. Vertretern des Kunstmuseums hat Remy im November nachweislich einen Deal für eine aussergerichtliche Einigung unterbreitet, die auf eine Teilung der Sammlung mit Gurlitts Verwandten hinausgelaufen wäre.

In Bern wurde dies als unzulässiger Druckversuch aufgefasst. Remy widerspricht: «Den vom Kunstmuseum behaupteten Erpressungsversuch hat es nie gegeben. Im Vorfeld der Berner Entscheidung gab es Gespräche, die in solchen Fällen immer geführt werden, um die Möglichkeit einer einvernehmlichen Lösung auszuloten.» (sbü.)

http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/journalist-laesst-kritik-nicht-gelten-1.18512364
© website copyright Central Registry 2019