News:

USA geben alten Münzschatz zurück - USA returns old coins

1970
1945
Salzburg ORF 28 June 2017

Das Salzburg Museum hat einen uralten Gold- und Silberschatz zurückbekommen, den vermutlich amerikanische Soldaten 1945 in ihre Heimat brachten. Die Numismatische Gesellschaft der USA hat die Rückgabe eingefädelt.

Übergabe vor kurzem in New York: Ute Wartenberg-Kagan von der Numismatischen Gesellschaft der USA und Salzburgs Museumschef Martin Hochleiter - mit dem Münzverzeichnis

Allein der materielle Wert der insgesamt 94 Salzburger Gold- und Sibermünzen aus früheren Jahrhunderten sei vergleichbar mit dem eines Einfamilienhauses, sagen Experten. Für Salzburgs Geschichte habe der Schatz einen vielfach höheren Wert. Die Rückgabe aus den USA erfolgte nun unentgeltlich.

Zurückreichend fast ins Jahr 1000

Er enthält zum Beispiel auch die älteste - jemals unter einem der vielen Fürsterzbischöfe geprägte - Goldmünze, entstanden zwischen 1009 und 1018. Es gibt auch ein Exemplar mit der allerersten Darstellung des Salzburger Landeswappens (aus dem Jahr 1280) oder einen Vierfach-Dukaten, den Erzbischof Paris Lodron zur Weihe des Doms anfertigen ließ.

„Sehr vielschichtiges Thema“

Martin Hochleitner, Direktor des Salzburg Museums, ist stolz und glücklich über die Kooperationsbereitschaft und Hilfe seiner amerikanischen Kollegen: „Das ist ein gutes Beispiel für die sehr vielfältige Geschichte, die generell mit Objekten von Museen verbunden ist. Es geht dabei nicht nur um die historische Geschichte von Objekten. Diese Münzen sind über ihre Reise nach Nordamerika zum Beispiel auch mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts nun eng verbunden. Es geht dabei um ganz aktuelle Fragestellungen. Wie gehen wir selbst auch mit Beutekunst und beschlagnahmter Kunst um?“

 

Nachweise über Markierungen und Karteien

Die Numismatische Gesellschaft der USA hat die unentgeltliche Rückgabe mit der Bedingung verknüpft, dass sich nachweisen lassen müsse, dass die Münzen tatsächlich dem Salzburger Museum gehört haben. Dieser Nachweis war durch Markierungen auf einigen Stücken und entsprechenden Karteikarten möglich.

 

http://salzburg.orf.at/news/stories/2851656/
© website copyright Central Registry 2018